HOME   |  KONTAKT  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ |  ANFAHRT 

Maskenbeatmung und Hustenassistenz (Sekretmanagment)

MaHu 2019


Referent:

Ansgar Schütz, Atmungstherapeut (DGP), Gesundheits- und Krankenpfleger mit 25-jähriger außerklinischer Beatmungserfahrung

Referent, Kursleiter Basiskurs außerklinische Beatmung

Hintergrund:

Die Maskenbeatmung (nicht–invasive Beatmung) hat sich in den letzten 25 Jahren zunehmend als therapeutischer Standard bei vielen Patienten mit chronischer Atmungsschwäche etabliert, auch in der außerklinischen Versorgung langzeitbeatmeter Menschen.

Freie Atemwege (Sekretfreiheit) sind für die Effektivität der Maskenbeatmung unerlässlich. Diesem Aspekt wird im Alltag häufig immer noch zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt, mit der Folge von Therapieineffektivität oder -abbruch.

Ziel:

Die theoretischen Inhalte und praktischen Übungen erfolgen praxisnah und sollen für die Teilnehmenden handlungsorientierend sein; Die Komplexität der Maskenbeatmung und ihre Verzahnung mit den Verfahren des Sekretmanagements werden verdeutlicht und den Beteiligten Wege möglichen Handels aufgezeigt.

Schließlich ist das Ziel eine Verbesserung der Versorgung der Betroffenen im außerklinischen Bereich.

Termine:

MaHu 1/2019: 18. Juni 9-15 Uhr

MaHu 2/2019: 24. September 9-15 Uhr

 

Inhalte:

  • Grundlagen der Atmung
  • Atemstörungen und ihre Ursachen
  • Funktionsweise von Atemhilfen (Beatmungsgeräten)
  • Maskenbeatmung – praktische Hinweise zur Anwendung, Verbesserung der Therapieeffektivität
  • Bedeutung des Sekretmanagments, im Besonderen der Hustenassistenz

Zielgruppe:

Betroffene, Angehörige, Assistenzkräfte, Pflegekräfte, Therapeuten

Kosten/Gebühren:

MaHu1: 70,-/MaHu2: 80,- € / Teilnehmer

Teilnehmerzahl:

Max. 24 Teilnehmer/innen

Anmeldung bis spätestens :

1 Woche vor Veranstaltungsbeginn

Organisatorische Hinweise:

Inkl. Getränke (Kaffee, Tee, Wasser)

TN-Bescheinigung

|   © Atemhilfe 2018  |  Service für außerklinische Beatmung und Sekretmanagement  |  Tel.: 030 400 492 14   |